Wir bauen

Wir bauen uns eine Ideologie, wir züchten uns eine Initiative, und dann hauen wir zwischendurch ein bißchen Gegenteil dazu hinein, damit sich nicht utopische Zustände einnisten. Wir fädeln insgeheim ein bißchen Liebe ein und lassen es durchlaufen bis zum Schluss. English version we build ourselves […]

Weiterlesen »

St. Egyden

Der Kellner am Gang schaut zu. Die Mutter setzt das Kind auf die Theke. Der Kaffee wird aufgeschäumt. Am Rand der Berge fließt der Talboden zwischen den Siedlungen. Hinter mir sitzt eine alte Frau, sie spricht Englisch, der Kellner auch. Thank you. Der Zug fährt […]

Weiterlesen »

Mein Himbeergörl

Ein Stück Butter, das im Kühlschrank rechts neben dem Licht liegt. Ein Paprikaschauer hinter der Kaffeemaschine. Ein Bröseltopfen neben dem Graukäse. Hallo meine Steirerin, ich bring dir Wollgras ans Bett. Mein Himbeergörl, ein mutiger Morgen ist dein Revier. Die Zeit spielt immer für dich. Soweit […]

Weiterlesen »

Rudimentär noch

Wer in den schattigen Nischen der Lichtspieltheater / Die Nachbarin vermuten kann / Ein Sonderfall / Rudimentär noch was gestern / Wahrscheinlich

Weiterlesen »

marc ribot’s ceramic dog

porgy die family ribot spielt im keller ceramic dog der hund bellt er könnte beißen hallo auf der bühne wir setzen uns der fluss beginnt around the rocks drei vier stücke mit gelenk der drummer spielt ein hi-hat das seinen namen verdient der fluss strudelt […]

Weiterlesen »

wir erreichen die oase

es hat ja lange genug gedauert, aber was lange währt wird oft auch endlich gut. und oft ist es gut, wenn’s lange währt, dann hält es länger an. gestern sind die ersten paperbacks eingetroffen. die hardcovers sollten nächste woche da sein. wen es interessiert, der/die […]

Weiterlesen »

der flieder vor der klinik

wo hat der baufritz die nylonstrümpf. im untergeschoss. wo läuft der regalsegen. hinter der tür. wann fährt der 43er leer. im frühling im frühling. der flieder vor der klinik. die wimpern von marie. die sängerin an der kreuzung. der regisseur auf den stufen. die wimpern […]

Weiterlesen »

schalenstadt scharf?

kurt norbert bogensberger, der bemerkenswerte kollege, sagt ein paar gute sätze über eine rothaarige freundin und versinkt in gedanken. die bierhütte vor dem neutor ist nicht so billig wie sie verspricht. der gwandverwalter, den ich von früher kenne, trägt seinen schnurrbart akurrat wie letztes jahr. […]

Weiterlesen »

katzensprünge

in der deinhardsteingasse war gestern ein roter tiger verletzt angeschlagen vom achtundzwanzigsten februar / in der josefstädterstraße heute ein roter perser weg vom siebenundzwanzigsten april / das wären 500 euro gewesen ..

Weiterlesen »

flug, wusch

eine moritat, ein krautrock, ein faderl im netz. augenvierecke. sonntagskuchen. ein sommer in wien.

Weiterlesen »

meug

fragwürdige fragmente, erdbeeren mit zu wenig schlagobers, zucker mit zu vielen klumpen, graffiti mit den falschen farben, ein polizeioberst beim jubiläum, ein geburtstag mit auch vorteilen, ein mädchen aus st. pölten schreit hallo aus dem auto.

Weiterlesen »

copyshop

seiten, blätter, bücher, mappen. stunden, minuten, kniegelenke, zoomfaktoren, schwarze ränder. stehen und kopieren. nebenher geräusche einordnen, stimmen analysieren, keine seite übersehen. schon wieder kopiert jemand anderer am gerät vor mir. gerät 42 kann nur schwarz-weiß. nach zwei minuten stellen sich die standardeinstellungen automatisch wieder her. […]

Weiterlesen »