Warten Auf Zwingende Angebote

  • Waiting for Compelling Offers

    For once not wildly into adventure, but via a guided climb. An exercise first, a sport, a jump into the open at some point. I start by repeating the first picture and turn as I like. Does this point come sooner or later, and where do I stop?


    Einmal nicht wild ins Abenteuer, sondern über einen geführten Steig. Eine Übung zuerst, ein Sport, ein Absprung irgendwann ins Freie. Ich beginne mit der Wiederholung des ersten Bildes und biege ab, wie es mir gefällt. Kommt dieser Punkt früher oder später, und wo höre ich auf?

    „Warten Auf Zwingende Angebote (Waiting for Compelling Offers)“
    Part 1 – 6, 2020, je 50 x 65 cm, Marker, Graphit, Buntstift auf 615g Bristol Karton

    Von links oben nach rechts unten:
    Teil 1: “Care Don’t Care Love Every Line” Teil 2: „A Little Cope A Little Escape” Teil 3: “Warten Auf Zwingende Angebote” Teil 4: “Ended With Good Winter” Teil 5: „Zwischendurch hört man Meisen“ Teil 6: „Hier, an diesem Punkt, ist die Dringlichkeit am größten“

    #drawing #abstract #marker #oilcrayons #pencil #coloredpencil #score #notation #series #cardboard #contemporaryart #rhythm #artist #graphic #grayscale #blackandwhite #minimalism #abstractart #handwriting #comic #dada #poetry #zeichnung #wolfgangkschwendt #vienna #Ilovemyjob

Warten Auf Zwingende Angebote

  • Waiting for Compelling Offers

    For once not wildly into adventure, but via a guided climb. An exercise first, a sport, a jump into the open at some point. I start by repeating the first picture and turn as I like. Does this point come sooner or later, and where do I stop?


    Einmal nicht wild ins Abenteuer, sondern über einen geführten Steig. Eine Übung zuerst, ein Sport, ein Absprung irgendwann ins Freie. Ich beginne mit der Wiederholung des ersten Bildes und biege ab, wie es mir gefällt. Kommt dieser Punkt früher oder später, und wo höre ich auf?

    „Warten Auf Zwingende Angebote (Waiting for Compelling Offers)“
    Part 1 – 6, 2020, je 50 x 65 cm, Marker, Graphit, Buntstift auf 615g Bristol Karton

    Von links oben nach rechts unten:
    Teil 1: “Care Don’t Care Love Every Line” Teil 2: „A Little Cope A Little Escape” Teil 3: “Warten Auf Zwingende Angebote” Teil 4: “Ended With Good Winter” Teil 5: „Zwischendurch hört man Meisen“ Teil 6: „Hier, an diesem Punkt, ist die Dringlichkeit am größten“

    #drawing #abstract #marker #oilcrayons #pencil #coloredpencil #score #notation #series #cardboard #contemporaryart #rhythm #artist #graphic #grayscale #blackandwhite #minimalism #abstractart #handwriting #comic #dada #poetry #zeichnung #wolfgangkschwendt #vienna #Ilovemyjob

Feigenstatus

  • Status of the Fig (if you will)

    #workinprogress #wolfgangkschwendt #drawing #crayons #oilcrayons #marker #modernart #abstract #visualpoetry #spontaneousinventions #Ilovemyjob

Works and Progresses

  • Have a closer look

    New work, new flows and developments. The drawings on cardboard became some more coloured, some of them more reduced. Feigenstatus (which means something like The Status of the Fig) is a poetic visual flow and still flowing. And I also went back to when I worked with oil crayons on wood and tried some new approach.


    Neue Arbeiten, momentane Entwicklungen, kurz vorgestellt. Die Notationen auf Karton sind farbiger geworden, zum Teil auch reduzierter. Der Feigenstatus verändert sich und wächst noch. Ein Flow. Außerdem habe ich mich wieder der Qualitäten von Wachskreiden und Holz erinnert und einen neuen Zugang ausprobiert.

    #workinprogress #wolfgangkschwendt #drawing #crayons #oilcrayons #marker #modernart #abstract #visualpoetry #spontaneousinventions #Ilovemyjob

Rein wissenschaftlich

  • Purely Scientific

    #drawing #abstract #pencil #score #notation #series #cardboard #contemporaryart #rhythm #artist #graphic #grayscale #blackandwhite #minimalism #abstractart #handwriting #comic #dada #poetry #zeichnung #wolfgangkschwendt #vienna #Ilovemyjob

Diese grobe Notation (Magazin)

  • This Rough Notation

    Diese grobe Notation (This Rough Notation) contains drawings–mostly pencil always on DIN A4 cardboard–which have been made during 2015 and early 2016. You can view it online, download it for free (PDF, 10 MB) or even get your own analogue copy (magazine; € 8,–; shipping charges excluded).


    Diese grobe Notation enthält Zeichnungen–meist Bleistift, immer Karton im Format DIN A4, die seit 2015 entstanden sind und entstehen. Sie können es online durchblättern, als PDF herunterladen (10 MB; kostenlos), oder auch eine analoge Kopie (Heft; € 8,–; o. Vers.) erwerben.

Frische Zeichnungen

  • New Drawings

    I just put some fresh drawings online for you. Check out the works please. Diese und andere Zeichnungen (Diese Grobe Notation) findet ihr, zum Teil frisch aus dem Ofen, unter Art.

Diese grobe Notation

  • This Rough Notation

    #series #pencil #cardboard #handwriting #poetry #dada #wolfgangkschwendt #Ilovemyjob

When that summer sun comes down

  • Und dann Sommersonnenuntergang

    Signs and lines and phrases and stories, duties, routines and morning glories. Vessels and mollusks, plants and machines, they meet on sheets, tell it to the marines.


    Linien und Spermien und Blasen und Batzen, Lilien und Stempel und Luftmatratzen. Übung und Stiftung, Geschichte und Krempel. Marken und Viecher und wieder ein Stempel. Eine Erzählung mit Kratzern und Matzen, ein Lieblingslied, ein Flug aus dem Tempel.

Feld 04 – Hohe Regionen Stille Fragen

  • Field 04 – High regions silent questions

    I prefer pencils and rather small formats at the moment. The white space is important. It is the areas that remain untouched afterwards that I pay attention to, as if I would be drawing a negative image. And at the same time I mind the line that makes itself way, puts meaning or meaninglessness, creates signs or symbols and gives in in time. The title is important. It extends the drawing beyond the picture carrier. It names the area. Choosing the title gives me (a last) opportunity to calm or confuse or give comfort. It’s a poetic suggestion, a rhythm.


    Im Augenblick zeichne ich mit Bleistift und bevorzuge kleine und mittlere Formate. Der Weißraum ist wichtig. Manchmal liegt das meiste Augenmerk auf ihm, auf dem unberührten Rest. Als gestalte man ein Negativ. Manchmal liegt es auf der Linie, die sich Weg bahnt, Bedeutungen oder Bedeutungslosigkeiten platziert, Zeichen hinterlässt, und rechtzeitig Ruhe gibt. Der Titel ist wichtig. Er erweitert die Zeichnung über den Träger hinaus, gibt dem Raum einen Namen. Mit der Wahl des Titels habe ich die Möglichkeit zu beschwichtigen, zu verwirren oder auch zu trösten. Eine poetische Anregung, ein Rhythmus.

    Wolfgang Kschwendt - Drawing: "feld 04 - Hohe Regionen Stille Fragen (high regions silent questions)" - pencil, paper, DINA4 - 2014

    Feld 04 – Hohe Regionen Stille Fragen (High regions silent questions) – 2014, Pencil/Paper, DIN A4