Der Rote Ballon #13 – Modular Synthesizer Ensemble

  • Es knistert

    Ich lade noch einmal alle, die sich für warmtönendes Frickeln und Pulsieren interessieren, herzlich ein, heute Abend in die Grätzelgalerie zum Roten Ballon zu kommen. Die Proben waren vielversprechend. Aus Wolfgang Schmids Ankündigung:


    Modular Synthesizer Ensemble

    Ein Projekt von Gammon

    Mit: Billy Roisz/Bernhard Schöberl/Claudia Fellner/
    Wolfgang Kschwendt/Eva Mayerhofer
    Grätzlgalerie, Kriemhildplatz 10, 1150 Wien
    Samstag, 25. November 2017, um 19:00

    Modularsysteme gelten als Königsklasse der Synthesizer, doch die freie Kombinierbarkeit von Klangerzeugern, dazu zahllose Mittel diese zu erweitern, versprechen in der Praxis oft eines: viele, viele Möglichkeiten. Gammon hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Möglichkeiten gemeinsam mit einem Ensemble in komponierte Bahnen zu lenken, ohne dabei das Element der Improvisation aus den Augen zu verlieren.

    5 Musiker_innen stehen ihm an diesem Abend zur Seite: Billy Roisz, Bernhard Schöberl, Claudia Fellner, Wolfgang Kschwendt und Eva Mayerhofer. 10 Modular Synthesizer bilden den Ausgangspunkt, das Ensemble agiert mit fixem Instrumentarium und wechselnder Besetzung. Für eine neue, überraschende Hörerfahrung!

    www.gammon.at
    www.graetzlgalerie.at
    Rückschau

    #modularsynthisizer #gammon #grätzlgalerie #experimentell #analog #electronic #wolfgangkschwendt #Ilovemyjob

kraks live @ Der Rote Ballon

  • Spontaneous Music

    “In the Grätzelgalerie a new series starts in order to explore experimental music and soundscapes. The Red Balloon, a vehicle for atonal expeditions.“ (From the Grätzlgalerie newsletter)

    When Claudia Wohlgenannt invited us to play at the Red Balloon we were very glad. Please feel cordially invited everybody! We will have electrified spontaneous music again, risky and foolhardy, easygoing though. It’s a stroll. We will have Frantschesko Slowman with us this time who will provide us with well set minimal moves. And we are very much looking forward to having you all!

    • kraks feat. Frantschesko Slowman
    • live @ Der Rote Ballon
    • Samstag, 12. Dezember 2015
    • 19 Uhr – Grätzlgalerie
    • Kriemhildplatz 10
    • 1150 Wien

    kraks live @ Der Rote Ballon - Grätzlgalerie

kraks – Session 14 online

  • Spontaneous Music

    The memory of this hot summer. The bar on the beach in Bova Marina. The meeting of godfathers nearby. People in front of houses, on stairs, in the streets frown on the visit. There is a desert and a central church and an ecstatic priest is funky on the Doors-organ. The red moon is sneaking over the horizon where a violent conformist is lying in wait for his victims. Concertgoers prefer Bossa Nova. The zither-player is basking in the industry bunker and stuffing himself with cakes and cookies. The allergic shock gives him a decent melancholia. The dance company fancies the scene and brushes up the dance hall. The band gets sentimental. And joyful in the end.


    Die Erinnerung an diesen heißen Sommer. Die Strandbar in Bova Marina. Das Patentreffen nebenan. Menschen vor den Häusern, auf den Stiegen, auf der Straße missbilligen den Besuch. Da ist eine Wüste mit einer Mittelkirche, in der ein ekstatischer Priester die Doors-Orgel funkt. Der Rote Mond schleicht sich über den Horizont, wo ein gewalttätiger Mitläufer auf seine Opfer lauert. Konzertbesucher bevorzugen Bossa Nova. Der Zither-Spieler sonnt sich im Industrie-Bunker und schmeißt sich in die Mehlspeisen und eine kleine Herbstdepression. Die Dance-Company hat Lunte gerochen und fegt sich den Tanzboden zurecht. Die Band wird sentimental. Dann freudig.


    kraks - session #14

kraks session vom 12. 12. 2013 – I

  • Spontaneous Music

    Here is a sample of our last session, which lasted about 45 minutes. Martin is always amazingly quick with new videos. Talking it over afterwards we found that we both had problems to get in the flow. You need to think more, focus more, you control more. The periods seem to be shorter. The feelings are not so BIG, which on the other hand can be good, since the BIGGEST is sometimes not also the best.

kraks – This, Martin, is the first of (a line of sketches)

  • Spontaneous Music

    Out of fascination for graphic scores I started a series of drawings called “This, Martin, is the first of (a line of sketches)”, in which I had undertaken the attempt to create a loose ground for Martin on which he could (and hopefully would) develop some music piece. The exhibition of the series in the Grätzlgalerie was a welcome opportunity to create some sound together.

    At each session a new piece grows and is already history.The piece takes it’s time as long as concentration is fine. The electronic instruments are only partially controllable, randomly generated new patterns appear to which we respond. The music remains in a fragmentary way, a road movie, a walk through houses, streets, cities. Stray. A period of time.


    Aus Faszination für grafische Partituren entstand die Zeichnungsserie “This, Martin, is the first of (a line of sketches)”, in der ich den Versuch unternommen habe, für Martin einen lockeren Boden zu schaffen, auf dem er ein Musikstück entwickeln konnte (wollen sollte). Die Ausstellung der Serie in der Grätzlgalerie war ein willkommener Anlass, sich gemeinsam daran zu machen.

    Bei jeder Session entsteht ein neues Stück und ist schon wieder Geschichte. Solange die Konzentration hält, hält die Spannung, dauert das Stück. Die elektronischen Instrumente sind nur teilweise kontrollierbar, der Zufall erzeugt neue Muster, auf die wir reagieren. Die Musik bleibt fragmenthaft, ein Roadmovie, eine Wanderung durch Häuser, Straßen, Städte. Streunen. Eine Zeitspanne.

    Drawing by Wolfgang Kschwendt: This, Martin, is the first of (a line of drawings)

    live: 7. November 2013 18h
    *grätzlgalerie
    Kriemhildplatz 10
    1150 Wien

    Weblinks: Martin Kratochwil, Circuit-Bending